Verzichte auf Macht und du gewinnst Einfluss

Eltern sind automatisch Autoritäten für ihre Kinder. Macht und Ohnmacht sind somit Elemente jeder Erziehung. Ausschlaggebend für die kindliche Entwicklung ist deren Gebrauch bzw. Missbrauch. Wir reflektieren dieses Wechselspiel zwischen Macht und Ohnmacht, wie und wann wir Macht einsetzen. Wir gehen auch der Frage nach, was natürliche Autorität und Macht unterscheidet.
Kurs-Nr21_2/12
ZielpublikumFür Eltern von Kindern bis 12 Jahren
KursdatenMontag, 25.10.2021 – 19:30 bis 22:00 Uhr
AnmeldeschlussMontag, 18.10.2021
Kursleitung
Irene Rohrer, Psychologin lic. phil. I, zert. SESK-Elternkursleiterin
Irene Rohrer, Psychologin lic. phil. I, zert. SESK-Elternkursleiterin Schon immer haben mich Menschen fasziniert. Wie funktionieren wir? Wie können wir unser Verhalten ändern? Und wie beeinflussen unsere Gedanken, Gefühle und Sichtweisen unsere Beziehungen, unsere tatsächliche Realität, unser Leben? Seit ich denken kann, stelle ich mich in den Dienst von Mitmenschen. Als ehemalige Krankenschwester, heutige Psychologin (seit 2002) mit eigener Praxis und in meiner Funktion als Schulsozialarbeiterin in einer Primarschule (seit 2014) sowie als Referentin und Kursleiterin (seit 2005) begleite ich Erwachsene, Jugendliche und Kinder auf ihrem Weg des Lernens und in ihrer Weiterentwicklung. Ich bin sehr dankbar für all diese bereichernden Begegnungen. Besonders viel lehren durfte ich als Mutter eines Sohnes (2001) und einer Tochter (2003), welche mir immer wieder den Spiegel vorhalten. Erziehung ist Beziehung! Näheres zu meinem Credo in der Erziehung finden Sie unter: https://www.irenerohrer.ch/referate-credo.html
KostenCHF 50.-/Paare CHF 80.-
Organisationeff-zett Elternbildung
Kontaktbildung@eff-zett.ch
Kursorteff-zett
Tirolerweg 8
6300 Zug
zurück zur Kurs-Übersicht