Sexualpädagogik

Sexualpädagogik unterstützt Kinder und Jugendliche in der Entwicklung ihrer sexuellen Identität. Sie sensibilisiert und stärkt junge Menschen in ihrer Selbstbestimmung und Eigenverantwortung.

 

Sexualerziehung bietet Heranwachsenden Lernmöglichkeiten zur Entwicklung einer positiv erlebten Körperlichkeit und fördert gleichzeitig soziale Kompetenzen, welche wesentlich zur persönlichen und sexuellen Mündigkeit beitragen.

 

Beratung und Coaching für Lehr- und andere Fachpersonen

Wir beraten Schulen und Institutionen im Kanton Zug zu Fragen rund um sexualpädagogische Themen und bei der Ausleihe von Fachliteratur.

 

  • Auseinandersetzung mit sexualpädagogischen Aspekten im Schulalltag
  • Themen, Methoden und Materialien zum altersgerechten Sexualkundeunterricht
  • Ausleihe Verhütungskoffer mit den aktuell erhältlichen Verhütungsmitteln
  • Beratung bei Vorfällen (ungewollte Schwangerschaft, sexuelle Übergriffe) im Schul- oder Familienbereich 

 

Modulangebote für die Sexualpädagogik

Wir arbeiten mit Zuger Schulklassen und weiteren Zielgruppen und verstehen unsere Angebote als Ergänzung zur Sexualerziehung im Elternhaus und in den Schulen/Institutionen des Kantons Zug.

 

Die Unterrichtsmodule werden jeweils von zwei Fachpersonen (Mann und Frau) durchgeführt.

Folgende Module stehen zur Verfügung:

 

  • Sexualpädagogik für die 6. Klasse Mit Klassen dieser Schulstufe arbeiten wir als Ergänzung zum Sexualunterricht in der Schule. Inhaltlich werden Veränderungen in der Pubertät thematisiert sowie Körperwissen in geschlechtergetrennten Gruppen vermittelt.
  • Sexualpädagogik für die 1. Oberstufe Schwerpunkt dieses Moduls sind die Veränderungen in der Pubertät. Neben den körperlichen und emotionalen Veränderungen thematisieren wir die Sexualität und diskutieren über den respektvollen Umgang mit Gleichaltrigen.
  • Sexualpädagogik für die 3. Oberstufe In diesem Modul sprechen wir mit den Lernenden über Liebe, Ängste und Erwartungen beim ersten Mal, Pornografie, Eifersucht, Selbstbefriedigung und Verhütung. Anhand von konkreten Beispielen wird das Sexualwissen aufgefrischt.
  • Sexualpädagogik für Zuger Berufsschulen

 

Das Modul bietet den jungen Erwachsenen die Möglichkeit, ihr Wissen zu den Themen Sexualität, Körper, Verhütung zu vertiefen. Sie setzen sich auch mit den sozialen Kompetenzen auseinander, die es für eine gleichberechtigte Partnerschaft braucht.

 

Angebote für sonderpädagogische Institutionen im Kanton Zug

Grundsätzlich orientieren wir uns an den oben erwähnten Modulinhalten für die Regelschulen. Wir passen diese Angebote nach Absprache mit den verantwortlichen Fachpersonen (Heil-, Sonder- und Sozialpädagoginnen und –pädagogen) aber an. (siehe auch Sexualität und körperliche oder geistige Beeinträchtigung)

 

Materialien für die Sexualpädagogik

  • Verhütungskoffer
    Für den Sexualunterricht können Lehr- und Fachpersonen einen Verhütungskoffer mit Verhütungsmitteln und Informationsmaterial ausleihen.
  • Loveland
    Das Spiel „Loveland“ vermittelt Jugendlichen spielerisch und lustvoll Wissen zu HIV/Aids-Prävention, Safer Sex und körperliche Aufklärung. Das Spiel eignet sich für Lernende der Oberstufe und kann bei uns ausgeliehen werden.
  • Sexualpädagogik zum Thema Homosexualität
    Die Einheit und die dazugehörigen Materialien (Karteikarten, Definitionen, Aufträge für Gruppenarbeiten, etc.) sind fix-fertig gerüstet.

 

Für die Ausleihe der Materialien oder ein persönliches Beratungsgespräch nehmen Sie bitte telefonisch mit uns Kontakt auf, um einen Termin zu vereinbaren Tel. 041 725 26 40