Co-Beratung bei komplexen Paar- und Familiensituationen

Nutzen Sie die Möglichkeit, sich von einer weiblichen und einer männlichen Fachperson gleichzeitig (im selben Gespräch) beraten und unterstützen zu lassen. Die Co-Beratung ist in bestimmten Situationen eine bewährte und wirkungsvolle Methode.

 

Folgende Ausgangslagen sind dafür besonders geeignet:

  • Genderfragen: Frauen- und Männerthemen wie z.B. Geschlechterrollen oder Erziehungsvorstellungen sind zentral und sollten bearbeitet werden.
  • Unterschiedliche Vorstellungen und Bedürfnisse in Bezug auf die Sexualität.
  • Wenn Sie in der Familie oder Paarbeziehung mit vielen Themen konfrontiert sind, die Situation unüberschaubar geworden ist und Lösungswege blockiert scheinen.
  • Wenn Sie sich in wiederkehrenden, sich hochschaukelnden, „explosiven“ Konfliktsituationen befinden.
  • Wenn viele Personen mitmischen; wenn z.B. in einer Familie mehrere Generationen miteinander verstrickt oder zerstritten sind.

 

Vorteile einer Co-Beratung

Die gleichzeitige Vertretung der weiblichen und männlichen Perspektive auch auf der Beratungsseite hat verschiedene Vorteile wie:

  • „Vier-Augen-Prinzip“: Die Analyse der Situation, das Sammeln von Ideen und das Ausarbeiten von Lösungsschritten kann breit, direkt und effektiv abgestützt werden.
  • Geschlechtstypische Perspektiven und Bedürfnisse können so gleichwertig, schneller und präziser erfasst und unmittelbarer in mögliche Lösungsschritte eingebunden werden. Während der Sitzung kann bei Bedarf in Untergruppen weitergearbeitet werden.