Burnout Beratung

Der erschöpfte Mann – Burnout oder was?

Kennen Sie das auch? Sie fühlen sich fast andauernd sehr müde bis erschöpft, der Schlaf ist nicht mehr erholsam, Sie sind vielleicht schon um vier Uhr wach, in der Freizeit grübeln Sie über die Arbeit nach, es plagen Sie diffuse und wechselnde Symptome wie Verdauungsprobleme, Rücken- und Kopfschmerzen,Tinnitus, Schwindel, Angstzustände? Und überhaupt wird Ihnen schon länger alles zu viel, vor allem was die Arbeit betrifft…

 

Die schlechte Nachricht könnte sein: Sie sind von einem Burnout oder Erschöpfungsdepression betroffen und es geht „einfach so“ nicht mehr weiter. Der Begriff „Burnout“ ist noch keine offizielle Diagnose, wird aber zunehmend von Fachpersonen als sehr ernstes Problem beschrieben und wahrgenommen. Die Entwicklung dieser Störung geschieht in Phasen, die mehrere Monate bis Jahre andauern können, wobei der Beginn oft schleichend und nicht so klar ist.
Die gute Nachricht ist:  Sie sind nicht alleine!  Gemäss Studien sind ca. 7% der Männer in der Schweiz zwischen 40 und 55 mindestens einmal von einem solchen Problem betroffen.
Und es gibt Hilfe! Es braucht etwas Zeit und Mut, aber es lohnt sich. Der erste Schritt besteht wohl immer darin, sich einzugestehen, dass es so nicht weitergehen kann, dass fachliche Hilfe in Anspruch genommen werden sollte. Ein erster Kontakt könnte der Hausarzt sein, um gewisse rein körperliche Krankheiten ausschliessen zu können (z.B. ein Schilddrüsenproblem, eine rheumatische oder neurologische Krankheit). Medikamente können eher kurzfristig helfen, wieder zu schlafen oder einen ruhigen Kopf zu kriegen, lösen aber das Burnout-Thema alleine nicht.

 

Was können wir Ihnen anbieten?

In einem ersten unverbindlichen Informationsgespräch klären wir gemeinsam in Ruhe ihre persönliche Situation rund um das Thema Burnout. Zentral ist die Analyse von akutem und chronischem Stress in ihrem Leben. Wir versuchen, ein passendes Stress-Management zu erarbeiten. Wichtig ist auch zu verstehen, dass Burnout oder eine Erschöpfungsdepression kein persönliches Versagen, keine Charakterschwäche darstellt. Immer ist es die Kombination von äusseren Anforderungen, zu viel Stress, ungünstigen Arbeitsverhältnissen mit den persönlichen Kräften und Möglichkeiten, die zu einem solchen Problem führen.

 

Was heisst Stressmanagement?
Wir erarbeiten gemeinsam auf Sie zugeschnittene Strategien und „Werkzeuge“, um aus dem Hamsterrad des Nicht-mehr-könnens auszusteigen und wieder handlungsfähiger zu werden. Hilfreich können hier bestimmte Entspannungs- oder Atemtechniken sein, aber auch das Durchbrechen von negativen Gedankenspiralen und Selbstvorwürfen. Manchmal braucht es eine Veränderung am Arbeitsplatz:  Wir helfen Ihnen, bei Bedarf das Gespräch mit Ihrem Arbeitgeber aufzunehmen. Bei schweren Burnout-Zuständen braucht es oft eine Pause, ein Aufenthalt in einer spezialisierten Institution oder Reha-Klinik. Wir helfen Ihnen, ein geeignetes Angebot zu finden und erste Schritte in die Wege zu leiten. Wenn es nötig und gewünscht ist, bieten wir Ihnen auch ein längeres coaching an, um die eingeleiteten Veränderungen im Alltag zu halten und zu konkretisieren, oder auch um eine umfassende Standortbestimmung Ihrer gesamten Lebenssituation vorzunehmen. – In der Regel tritt bereits nach wenigen Gesprächen, wenigen Wochen eine Verbesserung ein, ab und zu braucht die Genesung aber auch mehrere Monate.

 

Auf jeden Fall: Wir beraten und begleiten Sie gerne individuell, nehmen Sie mit uns Kontakt auf!